Love letter to Valentine

Eine Hommage an die Liebe ...

 

Schokolade, Blumen? Sind am Valentinstag die Präsent-Klassiker. Wer jedoch an die eigentliche Tradition anknüpfen möchte, schenkt am 14.2. persönlich verfasste Zeilen. Schliesslich trifft, auch oder gerade im Zeitalter von Whats App, Messenger, SMS & Co., keine Botschaft so sehr ins Herz wie der Liebesbrief. 

 

Im Namen der Rose? Nein, der Liebe! 

Die oft geäusserte Vermutung, dass der Valentinstag eine Erfindung gewitzter Blumenhändler sei, erscheint angesichts der Verkaufszahlen plausibel – 120 bis 130 Millionen Euro setzten z.B. deutsche Floristen in den vergangenen Jahren rund um den 14. Februar um, doppelt so viel wie an normalen Tagen. Doch seine Ursprünge sind viel emotionalerer Natur: Laut Legende ist er auf den italienischen Bischof Valentin von Terni zurückzuführen, der im 3. Jahrhundert auch Soldaten traute, obwohl diese laut staatlichem Gesetz unverheiratet bleiben mussten. Dafür, so heisst es, wurde der „Bischof der Zärtlichkeit“ an einem 14. Februar erhängt. Fortan sollte dieses Datum als Tag der Liebe und der Liebenden gelten, der mit Gedichten, individuell dekorierten Karten und später auch kleinen Geschenken zelebriert wurde. Blumen und vorgedruckte Grusskarten wurden in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg richtig publik – doch heute interessieren sich viele wieder für die ursprüngliche Tradition 

„Meine blinden Augen warten verzweifelt auf deinen Anblick“  

Als eine britische Versicherung deshalb zum Valentinstag eine Umfrage zu den schönsten Liebesbriefen startete, war das Feedback gross. Und das Ergebnis eindeutig: Auf Platz Eins landeten die Zeilen, mit denen Countrysänger Johnny Cash seiner Ehefrau June Carter zum 65. Geburtstag gratuliert hatte. „Wir werden alt und gewöhnen uns aneinander. Wir denken gleich. Wir lesen unsere Gedanken... Immer mal wieder, wie heute, denke ich darüber nach und begreife, wie glücklich ich mich schätzen kann, mein Leben mit der tollsten Frau zu teilen, die ich je kennengelernt habe." Napoleon, Ludwig van Beethoven, aber auch Rockgitarrist Jimi Hendrix schafften es in die Top Ten, ebenso wie Schauspieler Richard Burton, der seiner Elizabeth Taylor schrieb: „Meine blinden Augen warten verzweifelt auf deinen Anblick. Du begreifst natürlich nicht, wie faszinierend schön du immer gewesen bist und wie du zusätzliche und besondere und gefährliche Anmut hinzugewonnen hast." 

Eintrittskarte in eine verborgene Welt 

Formulierungen, die sofort das Kopf-Kino anwerfen: Möchte man nicht selbst Empfänger solcher Zeilen sein? Oder solche Worte finden können? Ein Liebesbrief ist wie eine Eintrittskarte in eine verborgene Gefühlswelt, eine achtsam formulierte Offenbarung bisher sorgsam gehüteter Geheimnisse. In einer Zeit, in der alles per Likes oder Retweets massenhaft verbreitet wird, wirkt die Tatsache, dass sich das Geschriebene nur an eine, und zwar genau  

an die eine Person richtet, geradezu atemberaubend intim. Und wunderbar luxuriös – schliesslich muss heute meistens ein flott getipptes „X“ als Zeichen der Zuneigung genügen. 

„Ich kenne viele junge Frauen, die jede Menge E-Mails und Textnachrichten bekommen haben, aber noch nie einen gefühlvollen Brief“, sagt die britische Autorin Jojo Moyes, deren Millionen-Bestseller „Eine Handvoll Worte“ (engl.: „The Last Letter From Your Lover“) von der Liebesbrief-Recherche einer jungen Journalistin erzählt. Die Story ist fiktiv, aber die den einzelnen Kapiteln vorangestellten Zitate sind echt: Moyes hatte per Anzeige und Internet-Aufrufen nach Herzens-Botschaften aus dem realen Leben gesucht. Ihr wurden sehnsüchtige, verletzte, lustige zugeschickt, aber auch tieftraurige wie diese: „Ich wünschte, ich könnte der Mensch sein, der dich rettet, aber das wird einfach nicht passieren...“ 

„Ich liebe dich non per 14 giorno 

Doch besser aufrichtig verzweifelt als verkünstelt munter: Authentizität ist entscheidend, erklärt die Schweizer Sprachwissenschaftlerin Eva Lia Wyss, die im „Liebesbrief-Archiv“ der Uni Zürich über 7500 Exemplare gesammelt und ausgewertet hat. Ihr Fazit: Am anstrengendsten seien jene zu lesen, die von Vorlagen oder aus der Literatur übernommen wurden. Das distanzierte Copy-and-Paste-Prinzip widerspricht schliesslich auch der Gefühlslage, in der man sich gerade befindet. „Oft werden Briefe in der Kennenlern - oder Aufbauphase geschrieben. Das ist meist die leidenschaftlichste Zeit.“ 

Von einer Kennenlernphase der ganz besonderen Art erzählt der Artikel „Liebe auf den ersten Block“ im Klartext-Magazin „1001“ der Deutschen Journalistenschule München: Als der junge deutsche Tourist Achim 1959 in der Nähe von Rimini auf die Italienerin Pina trifft, finden sich beide sofort toll doch keine Sprache, in der sie sich verständigen könnten. Sie kaufen sich Wörterbücher und Blöcke und erobern damit, Silbe für Silbe, die Sprache, die Kultur und nicht zuletzt das Herz des anderen. „Ich liebe Dich non per 14 giorno, sempere sempre“, notierte etwa Achim, der Recht behalten sollte: Er und Pina sind seit fast 60 Jahren ein Paar. 

Nicht nur von der Liebe schreiben... 

Vielleicht, weil er das befolgte, was ein sehr prominenter Schreiber im ersten Band der wunderbaren, inzwischen zum Kultbuch avancierten Sammlung „Letters of Note“ („Briefe, die die Welt bedeuten“, hrsg. von Shaun Usher) seinem Stiefsohn zu dessen Hochzeit riet: Ronald Reagan, der spätere US-Präsident, gab dem Bräutigam 1971 in seinem sehr persönlichen Glückwunsch-Brief einen Tipp über das geschriebene Wort hinaus: „PS: Du wirst nie Probleme bekommen, wenn du wenigstens einmal am Tag ‚Ich liebe dich’ sagst. 

 

Text von Cornelia Studer, die Meisterin der Handlettering. Finde ihre Workshops jetzt auf www.corneliastuder.ch

Natürlich arbeitet Cornelia mit dem Meister-Werkzeug von FABER CASTELL.

Alle Informationen dazu findest du auf www.faber-castell.ch

 

 

0 Kommentare

My personal Surfer Haircare for long hair!!

Soon I am off to Bali and surfer hair needs special care;)!

Das Haar wird nicht nur von den UV Strahlen der Sonne, sondern auch vom Salzwasser strapaziert. Und da wir Ladies ja am liebsten endlos langes, gesundes und kräftiges Haar haben,  müssen wir ihm auf Reisen und Surftrips besonders Sorge tragen.  

So habe ich hier dank Paul Mitchell Care Systems einige besondere Pflegeprodukte, welche ich euch wärmstens empfehlen kann: 

Das goldene ghd Advanced Split End Therapy nährt und stärkt trockene und geschädigte Spitzen. Die Mischung aus pflegenden Inhaltsstoffen wird durch die Wärme des Föns aktiviert und mit Hilfe des Stylers versiegelt – für wunderschönes, gesund aussehendes Haar. Give it a try! 

 

Das Lavender Mint Moisturizing Shampoo ist ein reichhaltiges, beruhigendes Feuchtigkeitsshampoo.
Die Mischung aus feuchtigkeitsspendenden Pflegestoffen und Aminosäuren spendet trockenem Haar Feuchtigkeit, wirkt kräftigend und verleiht Glanz.  Die milde Kombination aus Reinigungssubstanzen sorgt für einen reichhaltigen Schaum, der das Haar sanft reinigt und erfrischt. Natürliche Extrakte aus Lavendel, Minze und Teebaumöl bringen die Sinne ins Gleichgewicht und beruhigen die Kopfhaut.

 

Mich persönlich begeistert hat der Lavender Mint Deep Conditioning Leave-in Spray der mein feines langes Haar schützt und ihm auch in der kalten Jahreszeit genügend Feuchtigkeit liefert. Kein statisches Aufladen mehr Ladies. Der leichte Sprühnebel regeneriert und pflegt trockenes, widerspenstiges Haar, macht es besser kämmbar und sorgt für langhaltenden Glanz. Reichhaltige Pflegestoffe wie Vitamin E und Panthenol helfen, Feuchtigkeit ins Haar einzuschliessen und es zu beruhigen. Natürliche Extrakte aus Lavendel, Minze und Teebaumöl beruhigen die Sinne und sorgen für Entspannung.

 

Dazu kann ich die Mint Deep Conditioning Mineral Hair Mask empfehlen. Die ultra-reichhaltige, cremige Formulierung hilft, trockenes, widerspenstiges Haar zu stärken und versorgt es mit Feuchtigkeit. Pflegende Mineralstoffe aus natürlicher französischer Tonerde dringen tief ins geschädigte Haar ein und helfen, es wieder aufzubauen. Natürliche Extrakte aus Lavendel, Minze und Teebaumöl wirken wohltuend auf die Sinne.

Eine wahre Wellnesslinie von Paul Mitchell für ein wohltuendes Spa- Erlebnis nach einer heftigen Surfsession im Salzwasser oder im Winter als Spa-Erlebnis zu Hause und auch nach dem Snowboarden oder Skifahren im Winter. 

Paul Mitchell arbeitet nachhaltig und für den Erhalt der Umwelt und hilft an Charity Projekten wie der Umweltschutzorganisation Reforest Action. Dort durfte ich bei PAUL MITCHELL Zürich direkt teilnehmen und quasi via Pad in Peru einen neuen Baum pflanzen lassen! Jeder Baum zählt könnte man auch sagen. Hier der Link zu der wunderbaren Organisation: https://www.reforestaction.com/en/process-code/TEATREEPARTNERS  

 

Unter dem Link von Peace Love and Happenings  http://www.peaceloveandhappenings.com/ findet man diverse andere Tätigkeiten, für die sich Paul Mitchell einsetzt. Für mich als Surfer-Herz wichtig ist wohl das Santa Cruz walks on Water Projekt. http://www.peaceloveandhappenings.com/   

Es handelt sich um ein therapeutisches Surf- Projekt für Familien mit speziellen Bedürfnissen für Ihre Kinder, welche hier unterstützt werden. Auch körperlich und geistig behinderte Menschen  werden hier unterstützt. Ich bin wirklich begeistert davon eine wunderbare Sache 

More Infos to products or the brand? Na dann los mit folgenden links: 

 

 

Gut zu wissen:PM Care Systems AG ist seit 1995 exklusiv für die Distribution von PAUL MITCHELL® Produkten in der Schweiz zuständig.  PAUL MITCHELL® Haarpflegeprodukte sind nur in ausgewählten Coiffeurgeschäften erhältlich. Seit jeher wurde auf Tierversuche verzichtet. Wo ist der nächste PAUL MITCHELL® SALON? www.paulmitchell.ch/salonfinder 
 

I keep you posted auf meinen Reisen, mit den exklusiven Haarpflegeprodukten von Paul Mitchell auf Facebook and Liviesnotes. Welche Pflegeprodukte ich da wohl mitnehmen werde;) ? Es bleibt spannend… 

 

0 Kommentare

Hardly daydreaming

Bewusst. Bewusst auf dem Fahrrad der Küste entlang fahren, die Sonne meine nackte Haut küssen lassen, den warmen Wind in den Haaren spüren, diese tiefe Wärme der Sonne einatmen und die glitzernden Diamanten auf der Wasseroberfläche des Meeres bestaunen. Die Wellen in der Brandung hören, welche regelmässig und rythmisch an ihrem Usprungsort zurückzukommen scheinen. Der Ursprung, die Nähe zum Weiten, das Weite ganz weg, am Rand zum Universum. Dort befinde ich mich, dort begrüsse ich mich, dort ist Heimat für mich.

 

Ankommen. Ankommen bei mir selbst. Durch eine zarte Berührung, das Streicheln über meinen Arm durch die Hand meines Lieblingsmenschen. Durch denjenigen, der mich trägt und unterstützt, ohne mich zu verändern, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Der einfach hier ist. Ganz tief bei mir. Tag für Tag, Nacht für Nacht. Der über mich wacht und mir wärme gibt, wenn ich es am meisten brauche.. Jedoch auch, wenn ich nicht danach frage. Einfach so. Einfach hier.  Mein Weggefährte, der Felsen, wenn das Wasser hart an der Brandung aufschlägt.

 

Schlag. Aufschlagen im jetzt der Realität. In der Waschküche stehen. Der Maschine zusehen wie sie sich dreht. Warten auf den Waschgang, der schon lange zuende sein sollte. In meinem Kopf, die dumpfe Abwesenheit eines Mannes, den ich habe fallen lassen müssen, der uns nie eine Chance gab, der mich nie haben wollte und mit sich selbst im Kampf ist. Ich bin es auch, nämlich darin zu lernen, mir Gutes zu tun. Bewusst Gutes!

Mir Sorge zu tragen, mich innerlich wie äusserlich Schön zu finden. Langer Prozess. Langeweile? Wie könnte dies sein.

Hetze ich doch von Tag zu Tag Terminen nach, die ich selbst kaum tragen kann und trotzdem kaum erwarten kann.

 

Lächlen. Weiterlächeln. Weitergehn. Denn nur ich lebe mein Leben so. Nur ich kann mir die Liebe geben die ich verdiene - das musste ich zuerst lernen zu verstehen. Dann werde ich diese Liebe auch zurück bekommen. Denn ich trage mir Sorge, schütze mich. Doch wann? Irgendwann. Irgendwann wenn wir alt sind? Nein, jetzt heute und hier.

Denn im Jetzt da leben wir. Auch ich. Deswegen weitergehen, in Kampfmontur durch den Regen gehen. Neues erleben und das Erlebte verstehen. Zeit zurück drehen kann man nicht. Könnte ich es dann würde ich.

 

Freuen. So sehr freue ich mich! Auf den Moment in dem ich auf dich triff. Unsere Blicke ich vereinen und Gedanken verschmelzen. Zu diesem Einen. Dieses Ding das mann Soulmate nennt, dieses Gefühl wenn mann die Wellen kennt.

Wenn mann nach X Whipeouts endlich die eine erwischt, die Welle die mich mitträgt, alle Gedanken verwischt. Dir die Freiheit zeigt und einen Bestandteil von dir ist und dir die Füsse küsst. Dich mit Wasser alle Sorgen abspülen lässt und dir eine Erinnerung beschehrt, die du nie mehr vergisst.

 

 

Realität. Realität! schreit meine Waschmaschine. Sie piept und summt und ist nun plötzlich verstummt. Die Wäsche ruft und so öffne ich sie. Mit einem frischen Meeresduft entläd sich die Wäsche in meine Arme... zurück bleibt ein Lächeln, die Hoffnung und ein Tagtraum.

 

 

 

0 Kommentare

Love and Living

Who can relate to the fact that from a certain age on, you don't make up stories anymore and you don't feel like you want to play in the game anymore? Why do we have to? What is it that makes so many beautiful people decide to live on their own or stay single together? Or choose lonleyness before spending time with someone who lightens up the day or just makes you laugh? Are we to complex for relationships?

Why are the bounds in Cities that different then on the countryside?

 

Sometimes I doubt that young people or people my age (grewing up in the 90ies) want to settle for less then what their deam imagination of another partner is..or should we? Wait for this perfect picture of someone until we see this person and if this person speaks out one phrase she or him looses all charm no matter how hot someone is? Indeed that topic is *eating* my brain up at times. I wonder if I am the only one who's aiming for more then just having nothing or friends which fill up and enrich my life completely - don't get me wrong!! But still this emptyness whithin you.

I find it hard to choose or find a right path for myself. There is just one thing we should never do: Letting us getting convinced of someone that they need us or how much they want us (for whichever reason) and give in.

We are worth the world - we are worthy beeing happy and treated well. We should refuse to get missjudged or misstreated by partners or relationships. Please don't ever! We deserve to be with people giving us what we need and treating us well. So many miserable relationships do exist. We should refuse to have one of those. Instead we should look up to the once trying and making things happening together. True love is probably the rarest gift on earth!

I believe it is very important to look forward, and seeing the beautiful and good sides of a person who is treating us well. Giving things chances to develope. Nothing lasts forever and no choice has to be made forever but trying gives us life expierience.

 

How many dates did I have? How many good ones? Including some fun and weird ones.. Life expierience! Take advantage to learn then as they say, some people come into our lifes to teach, show or enrich it..Still, choose wisely who you want to spend time with because time is precious. Mine is and so should our all time be. Don't waist it!

Never look for someone, unless your heart is crying out. Don't force people to not look for someone or love if you are going through this state of mind- every single person on this planet is looking for love!  Everyone needs love - without it we wouldn't live! So in my believes - this advice is totally wrong. What do you think about it?

 

Guys should lower their standarts while playing because times changed and they got cozy having girls running after them. I refuse beeing one of those. Be a gentlemen. Show effort. Stay true and cool. You are amazing without being a checker, rocker or a pimp. Stay true to who you are - fight for a good girl and SHOW her your qualities, don't be a SHOW-OFF or a talker never truly meaning a word of what you are actually saying  - she will find out. Don't tell her to "flash" you - instead "flash" her!? Be a man. And yes: a man is allowed to cry! it is fine for us ladies! And don't take a girl out for dinner whilst telling her that she is actually not your type at all  - dude really? How whicked - be a gentlemen!

 

Girls you should not force yourself for beeing with someone just because society tells you or just because he wants you. You should be sure that this guy will enrich your life so as you will enrich his. Be honest. Don't settle for less. Be smart and let him move (not mountains) but at least rocks for you - because you are worth it. If you like him - try. If you are not attracted to him (lots of girls originally are not attracted to the guy they are currently dating) - be honest to yourself.

 

There's so much more to say about this and about the weird and to me sad vibe this generation and the following got into. What are your standarts? How did you get the partner you are with now? What do you thing about the way people throw around with lovestories, affairs and other wild behaviours?

 

Let's exhange and spread the love!

Cheers to life and this weird loveworld - Livie

 

 

 

0 Kommentare

Living for life

Well, as we all know. Life can change quickly or get set back for some reasons. Mine is changing within the last two years like crazy. I can't even say why, probably because of the stars? My life jobwise is turning into the right direction and I got to do what I love in life the most. Working at a great club, behind the bar, doing Promotion for a venue I love the most but also starting off with interviewing these bands makes life so inspiring and interesting to me. It's incredible. Don't you sometimes ask yourself why some things happen to you? I do ask myself this and still think it all comes down to my travels last year that changed me so much making me a better me and understanding myself more. Just quit my job one day ago. It was a good job, but I was just not born for it. I did it for years but now seen that I wasn't ment to be working with it anymore. So I've chosen a new way now and I am very curious about where it's gonna take me. But as a close friend just told me: "you'll never have to be worried about not finding work or support.. You are a great person with great people surrounding you, they will take care and life will.." and so it is, starting my new job today! What else is there to say??

Thank you Plaza Team, Thank you Dig It!Team, Thank you Moudis! Looking forward!

6 Kommentare