M4Music - Ein Kulturtreffen par Excellence!

m4music - das ultimative Must-Have und Must-do für jeden Musikliebhaber und Szenenkenner. Der Ort, an dem sich die grossen Musiklabels mit den nationalen sowie internationalen Künstlern und Nachwuchstalenten treffen. Ein grosses Wiedersehen der Kultur - und Musikszene. Das m4music fördert die Kulturszene schweizweit und ist nebst der Demotape Clinic, wo sich die Künstler an ihrer Musik messen lassen können auch ein Festival und eine Konferenz, an der viele Themen in und um die Musikbranche angesprochen werden. So sind dieses Jahr an der Konferenz von niemandem geringeren als von Valeska Steiner von BOY und anderen wichtigen Damen der Musikwelt über Songwriting philosophiert. Über Pop mit Haltung, DNY und Punk wird mit Markus Wiebusch diskutiert und Berthold Seliger berichtet und bereichert die Zuhörer mit seiner Keynote zum Monopoly im globalen Konzertgeschäft. Dies nur, um einige wenige der wichtigen Themen der Konferenz zu nennen, welche diskutiert werden. Diese Gesprächsrunden sind äusserst spannend sind und wärmstens zu empfehlen.

Die Konferenz findet in den verschiedenen Räumlichkeiten des Schiffbaus statt, so zum Beispiel im Moods, der Box oder der Matchbox. Es lohnt sich also, das Program ausführlich zu studieren und gut hinzuhören.  Beim diesjährigen Musikfestival, welches einen weiteren berühmten wie auch wichtigen Teil des m4music darstellt, spielen Grössen wie Mighty Oaks, Kettcar, Lord Kesseli & the Drums, A-WA, Steiner und Madlaina, NAO, Temples und am Donnerstag gibt es bereits Persönlichkeiten wie Jessiquoi, Black Sea Dahu und Petit Noir zu hören - Somit kommt jeder auf seinen Musikgeschmack und nicht zu vergessen sind die vielen Newcommertalente auf den Bühnen vor dem Schiffbau. Absolut sehens und hörenswert!

Die Demotape Clinic ist der ein weiterer wichtiger Baustein des m4music und der Nachwuchswettbewerb für Schweizer Popmusik des Migros-Kulturprozent. In den vier Kategorien Pop, Rock, Electronic und Urban vergibt die Jury den mit je 3000 Franken dotierten Fondation-SUISA-Award. Der vielversprechendste Artist aus den vier Stilrichtungen erhält zusätzlich die Auszeichnung «Demo of the Year» und damit weitere 5000 Franken. So setzt sich die Jury dieses Jahr bei der Demotape Clinic Pop aus Hana Gladze, Florence Halazy, Kilian Mutter und Anna Aaron zusammen.

Ebenso gekührt wird wie jedes Jahr der beste Video Clip. Dabei sucht das Popmusikfestival m4music des Migros-Kulturprozent, die Solothurner Filmtage und die Fondation Suisa das beste Schweizer Musikvideo 2019. Am Samstag, 26. Januar 2019, wurden an den Solothurner Filmtagen 16 Videoclips nominiert, über die auf der Musikplattform Mx3 am Online-Voting bis am 10. Februar abgestimmt werden konnten. Möge der beste gewinnen.

 

Ich freue mich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Wochenende am m4music und behalte meine Leserschaft natürlich auf dem Laufenden. Hinhören und mitlesen lohnt sich;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0